Bauzinsen Vergleich

Eine Baufinanzierung ist eine große Entscheidung, die viele Menschen über einen langen Zeitraum ihres Lebens begleitet. Bei Vertragsabschluss weiß niemand, wie sich die eigene finanzielle Situation entwickeln wird. Deswegen ist es auch umso wichtiger, sich gründlich über die geplante Baufinanzierung zu informieren und verschiedene Angebote bzw. die Zinssätze zu vergleichen, um die günstigste Finanzierung zu erhalten. Angebote zu einer günstigen Baufinanzierung bieten zum Beispiel die ING-Diba, der bekannte Experte zu Immobilienfinanzierung die Interhyp, aber auch ACCEDO und noch viele andere namhafte Banken sind zu empfehlen.

Zinsen Vergleichen – online von zu Hause aus
Heutzutage ist es einfacher denn je die Bauzinsen zu vergleichen und sich das beste Angebot herauszupicken – ganz einfach online von zu Hause aus. Ein Bauzinsen Vergleich bietet zunächst eine aktuelle Übersicht der Hypothekenzinsen, angeordnet nach der Höhe des effektiven Jahreszinses. Dem Nominalzins müssen Sie keine besonders große Beachtung schenken, da die Tilgungsverrechnung und andere Faktoren nicht berücksichtigt werden. Der Bauzinsrechner gibt einen ersten Anhaltspunkt, welche Banken in die engere Auswahl kommen. Natürlich sind diese Informationen aber bei Weitem nicht ausreichend für Die Suche nach einer optimalen Baufinanzierung. In der Auflistung erhalten Sie zu jeder vorgeschlagenen Bank auch einen weiterführenden Link, welcher den Bauzinsen Vergleich erst so richtig interessant macht. Mit nur einem Mausklick erhalten potenzielle Kreditnehmer nun alle wichtigen Informationen, um sich ein detailliertes Bild über das mögliche Darlehen machen zu können.

Daten für den Bauzinsen Vergleich
Der Bauzinsen Vergleich bietet bei Eingabe der genauen Daten schnell und unkompliziert eine optimale Grundlage, die besten Konditionen für das gewünschte Darlehen zu ermitteln. Und dabei werden zum Vergleich der Bauzinsen nur wenige Eingaben benötigt. Unter anderem wird in diesem Rahmen natürlich der Kaufpreis abgefragt, aus dem sich dann in Abhängigkeit vom Kreditvolumen der Beleihungsrahmen ermittelt. Eine weitere Variable ist das Eigenkapital. Grundsätzlich gilt in diesem Fall, je mehr Eigenkapital einfließen kann, umso günstiger wird die Baufinanzierung. Dennoch sollten Sie auch ein gewisses finanzielles Polster in der Rückhand behalten, damit unvorhersehbare Kosten Sie nicht in finanzielle Notlagen katapultieren. Sowohl die gewünschte Laufzeit als auch die gewünschte Höhe der Tilgung sind weitere Daten, die benötigt werden, um einen optimalen Vergleich zu erstellen. Bereits diese wenigen Informationen sind völlig ausreichend, um die Kosten für die Baufinanzierung zu ermitteln. Anstatt den langen Verkaufsgesprächen der Bankmitarbeiter ausgeliefert zu sein, können die zukünftigen Bauherren in aller Ruhe die unterschiedlichen Laufzeiten für die Zinsfestschreibung mit den unterschiedlichen Ratenhöhen durchspielen und analysieren, welche höchstmögliche Tilgung in das Darlehen einfließen kann. Wenn Sie komplett auf den Besuch bei einem Geldinstitut verzichten möchten, haben Sie die Möglichkeit, Beratungsleistungen der ausgewählten Banken telefonisch oder per E-Mail in Anspruch zu nehmen. Da Direktbanken meist die preiswertesten Angebote unterbreiten, ist dies mittlerweile ein recht gängiger Weg.

Folgende Bereiche gilt es beim Vergleich zu beachten:
Nominalzinsen und Effektivzinsen für die jeweiligen Laufzeiten und Beleihungsgrenzen
Konditionen für Annuitätendarlehen und endfällige Finanzierungen
Höhe der möglichen kostenfreien Sondertilgungen
Höhe der Bereitstellungszinsen und Bauzeitzinsen
Doch aufgepasst: Der Bundesgerichtshof hat bereits vor einigen Jahren entschieden, dass Kreditbearbeitungsgebühren nicht zulässig sind. Eine Revisionsverhandlung wurde damals von der beklagten Bank von sich aus zurückgezogen. Doch trotz des Urteils, versuchen immer noch verschiedene Anbieter die Bearbeitungsgebühren einzuholen. Wird von einem Geldinstitut also eine Kreditbearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt, sollten Sie diesen Anbieter mit Vorsicht genießen.

Kriterien für ein gutes Angebot
Der effektive Jahreszins entscheidet, ob Sie ein preiswertes Baufinanzierungsangebot vor sich haben oder nicht. Je niedriger der Effektivzins, umso besser. Deswegen sollten Sie diesen beim Vergleich genau unter die Lupe nehmen und sich immer für das Angebot mit dem geringsten effektiven Jahreszins entscheiden.

Ein gutes und kundenfreundliches Kreditinstitut sollte seinen Kunden auf jeden Fall die Möglichkeit bieten, auch vor Ende der Zinsbindung das Darlehen -zumindest teilweise – ohne die Berechnung einer Vorfälligkeitsentschädigung ablösen zu können. Genauso sollte der Kreditgeber auch die zukünftigen Bauherren darüber informieren, ab wann Bauzeitzinsen in Rechnung gestellt werden. Die zinsfreie Zeit kann sich sich je nach Institut zwischen 31 und 360 Tagen unterscheiden.

Die Kreditnehmer sollten sich unbedingt auch über den Beleihungsauslauf informieren. Kurze Erklärung: Bei einem Beleihungsauslauf handelt es sich um die Höhe des Finanzierungsvolumens in Relation zum Beleihungswert des Objektes. Das bedeutet, je niedriger der Beleihungsauslauf bei der Baufinanzierung ist, umso niedriger sind auch die Zinsen. Geschäftsbanken finanzieren in der Regel bis zu 80 Prozent des Beleihungswertes, Sparkassen und Hypothekenbanken hingegen finanzieren nur bis zu 60 Prozent. Kredittranchen, welche darüber hinausgehen, werden nachrangig als sogenannte 1b-Hypothek mit einem Zinsaufschlag von 0,5 Prozent finanziert.

Vier Faktoren beeinflussen die Höhe der Hypothekenzinsen
1. Die Höhe des Eigenkapitals hat Einfluss auf den Beleihungsauslauf. Dabei unterscheidet man in vier unterschiedlichen Schritten:

Ein Darlehen bis zu einer Höhe von 40 Prozent wird in der Regel von Versicherern vergeben.
Ein Darlehen bis zu einer Höhe von 60 Prozent finanzieren die Hypothekenbanken.
Ein Darlehen von bis zu 80 Prozent wird von den Geschäftsbanken im ersten Rang vergeben.
In seltenen Fällen werden auch Kredite über 80 Prozent des Beleihungswertes vergeben. Jedoch sollte eine solide Finanzierung nicht die 80 Prozentmarke überschreiten.
2. Die Dauer der Zinsbindung wirkt sich direkt auf die Zinsen aus. Je länger die Laufzeit der Zinsbindung vereinbart wird, umso höher steigen auch die Zinsen. Es ist nicht sehr ratsam, während einer Niedrigzinsphase die monatliche Belastung noch weiter drücken zu wollen und eine kurze Zinsfestschreibung zu vereinbaren. Wenn die Zinsen zum Zeitpunkt der Anschlussfinanzierung wieder steigen, könnte die Rate deutlich höher ausfallen. Je niedriger die Zinsen sind, umso geringer ist auch der Tilgungsanteil. Wenn Sie bei Ihrer Baufinanzierung auf der sicheren Seite sein möchten, vereinbaren Sie eine Festschreibung über die gesamte Laufzeit, mindestens aber für 20 Jahre.

3. Die Höhe der Tilgung wirkt sich ebenfalls auf den Zinssatz aus. Je höher die Tilgung ausfällt, umso schneller kann das Darlehen zurückgezahlt werden – und somit sinkt das langfristige Kreditausfallrisiko.

4. Die Bonität des Kreditnehmers nimmt natürlich auch Einfluss auf die Höhe der Zinsen. Ähnlich wie bei einem Ratenkredit fließt daher die Bonität mit in den Zinssatz ein.
Andere Auswirkungen auf die Zinsentwicklung

Der Kapitalmarkt hat natürlich, neben den bisher aufgezählten Punkten, ebenfalls eine große Auswirkung auf die Zinsentwicklung. Zum einen muss der Leitzins der Europäischen Zentral Bank berücksichtigt werden. Die Europäische Zentralbank bestimmt über den sogenannten Leitzins. Der Leitzins gibt wiederum Auskunft darüber, wie viel Zinsen zu zahlen sind, wenn sich Banken Geld bei der EZB leihen, um ihr Geschäft zu betreiben. Und somit fallen die Kosten für eine Baufinanzierung, wenn der Leitzins fällt und andersherum. Zum anderen aber bestimmt auch der Pfandbriefindex die Zinsentwicklung maßgeblich, was auch den größeren Einfluss auf die Zinsentwicklung hat. Die Pfandbriefe gelten als eine sehr konservative Anlageform, sie gelten als äußerst sicher und werden zumeist durch Hypotheken bzw. Immobilien gedeckt, weshalb sich auch die unmittelbare Nähe zu den Bauzinsen erklären lässt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*