Baudarlehensrechner

Sobald Sie sich dazu entschlossen haben ein Haus bzw. eine Immobilie zu bauen, erschließt sich Ihnen ein ganzes Universum an Kreditanbietern und Finanzierungsmodellen. Schnell ist der zukünftige Bauherr mit der Fülle an Angeboten überfordert, denn zunächst scheint es wie die berühmte Suche nach der Nadel im Heuhaufen, wenn man die geeignete Finanzierung für die individuelle finanzielle Situation finden möchte. Eine einfache und schnelle Hilfe bei allen Fragen rund um nachhaltige Finanzierung, ein gutes Darlehen und Anforderungen der Banken ist der Baudarlehensrechner. Hier finden Sie hilfreiche Tipps für alle wichtigen Bereiche.

Erklärung der Begrifflichkeiten
Ganz egal ob nun von Baufinanzierung, Immobilienfinanzierung oder Baudarlehen die Rede ist, bei all diesen Begriffen handelt es sich um Synonyme, welche den gleichen Sachverhalt beschreiben: Sie suchen einen Kredit zur Finanzierung einer Immobilie. Eine andere Alternative ist das Bausparen. Wie der Begriff bereits verrät, sparen Sie eine gewisse Summe an, ehe die Bank einen Zuschuss für den Kredit erteilt.

Als Baudarlehen oder auch Baufinanzierung bezeichnet man einen Kredit, der zweckgebunden ist. Das bedeutet, dass die Baufinanzierung ausschließlich für bauliche Maßnahmen oder den Erwerb von Immobilien genutzt werden darf. Jedoch ist das generell kein Problem, da die Banken bzw. Kreditgeber den Kreditinteressent in der Regel darauf hinweisen, dass ein solches Darlehen ausschließlich für den Bau oder Erwerb von Immobilien genehmigt wird.

Darauf sollten Sie bei der Immobilienfinanzierung achten
Bei einem Baudarlehen gilt es verschiedene Punkte zu beachten. Zum einen wäre da der effektive Jahreszins. Achten Sie beim Vergleich der Angebote darauf, dass Sie sich für den Kredit mit dem niedrigsten Jahreszins entscheiden. Der Sollzins gibt zwar die eigentlichen Kosten für die Baufinanzierung an, jedoch fehlen dabei noch Gebühren, etwa für die Bearbeitung oder die

Bereitstellung des Kredits
Weiterhin ist das Thema Sondertilgungen interessant, wenn Sie außerplanmäßige Zahlungen vornehmen möchten. Hierbei sollten Sie darauf achten, dass diese kostenfrei bzw. überhaupt möglich sind. Auch sollten Sie prüfen, wie hoch die Vorfälligkeitsentschädigung ausfällt. Und zu guter letzt raten Experten dazu in Niedrigzinsphasen wie sie derzeit herrscht, eine lange Zinsbindung zu vereinbaren, entweder mindestens 20 Jahre oder über die gesamte Laufzeit.

Für einen Vergleich empfiehlt es sich außerdem, die Laufzeit zu variieren, sodass Sie sehen, wie sich im Zuge dessen die monatliche Rate verändert. Sie können auch den umgekehrten Weg abstreben und eine fixe monatliche Rate vorgeben, die mit Ihrem Budget zu stemmen ist und anschließend die entsprechenden Angebote vergleichen.

Die wichtigsten Kosten eines Baudarlehens
Wie bereits oben erwähnt, können Sie die wichtigsten Kosten dem effektiven Jahreszins entnehmen. Streben Sie eine längere Laufzeit an, so erhöhen sich der effektive Jahreszins und somit auch die Kosten. Planen Sie aber auch weitere Kosten mit ein wie beispielsweise für die Eintragung in das Grundbuch. Lassen Sie unbedingt Sondertilgungen in den Kreditvertrag eintragen. Das Ende der Laufzeit ist somit schneller in Sicht.

Die Schritte einer Baufinanzierung
Wenn Sie nun erste Informationen zum Thema Hausbau bzw. Immobiliendarlehen sammeln konnten, sollten Sie nun im nächsten Schritt bei verschiedenen Banken anfragen und unverbindliche Angebote für eine Baufinanzierung einholen. Dabei können Sie beispielsweise bei Ihrer Hausbank anfragen aber auch andere Kreditanbieter anfragen. Anschließend sollten Sie die Angebote genauestens studieren und vergleichen. Dabei beachten Sie am besten die oben genannten Punkte. Wenn Ihnen nun ein Angebot besonders zusagt, wäre der nächste Schritt, einen Termin mit der jeweiligen Bank zu vereinbaren, für die Sie sich entschieden haben. Im Rahmen dieses Gesprächs werden nun die Formalitäten geklärt. Dabei werden Fragen beantwortet wie etwa die Höhe des Darlehens, welche Sicherheiten der Kreditnehmer aufweisen kann, wie viel Eigenkapital der Kreditnehmer vorweisen kann, wie hoch die monatliche Tilgungsrate ausfallen soll und vieles mehr. Erst wenn Sie diese Punkte geklärt haben, wissen Sie, wie hoch der Kredit ausfällt. Bedenken Sie dabei jedoch immer, dass noch weitere Belastungen hinzukommen, wie beispielsweise für die Eintragung ins Grundbuch.

Vorbereiten mit dem Baufinanzierungsrechner
Dank des Internets können Sie verschiedene Informationen bereits im Vorfeld über Ihr Vorhaben sammeln, damit Sie sich gut auf Ihr Beratungsgespräch bei der Bank vorbereiten können. Ein Baufinanzierungsrechner bietet sich für diese Vorbereitung hervorragend an. Denn diesen können Sie schnell und einfach von zu Haue aus nutzen. Die Bedienung ist intuitiv und somit auch für jedermann verständlich. Dennoch erhalten Sie hier eine kurze Einweisung, damit Sie den Baudarlehensrechner korrekt nutzen können.

Handelt es sich um Kauf
In der Regel müssen Sie zu Beginn zwei Eingaben tätigen. Zum einen ist das der Wert des Objektes und zum anderen ist das der Darlehensbetrag. Handelt es sich um den Kauf einer vorhandenen Immobilie, dürften Sie den Kaufpreis bereits wissen. Empfehlenswert ist es in einem jeden Fall, einen unabhängigen Gutachter einzuschalten, der den Wert schätzt. Diese Geldanlage rentiert sich in den meisten Fällen. Nun wissen Sie ziemlich genau, wie hoch das Darlehen ausfallen muss.

Handelt es sich um Bau
Bei einem Hausbau jedoch ist die Eingabe etwas komplizierter, da Sie keinen feststehenden Preis haben, den Sie angeben können. Beim Hausbau sehen die Geschicke ein wenig differenziert aus. Je nach Lage müssen Sie Grundstückspreise und Baupreise für die Immobilie beachten. Für ein Grundstück in guter Lage sind über 1.000 Euro pro m² zu berechnen. Für das Haus selbst sind in ähnlicher Lage mind. 3.000 Euro pro m² zu berechnen. Nehmen wir nun an, Sie haben ein Grundstück mit Garten und ein Haus für eine vierköpfige Familie. Für das Grundstück nehmen wir 250 m², das Haus hat 120 m², was einem Preis von 375.000 bzw. 360.000 Euro entspricht. Zusammengerechnet sind das 735.000 Euro. Informieren Sie sich bei einem Bauvorhaben bei der Gemeinde oder im Internet, hier finden Sie einen aktuellen Preisindex, um die Kosten einigermaßen genau berechnen zu können. Planen Sie am besten immer auch einen Puffer ein, zum Beispiel für Verzögerungen am Bau, diese kosten viel Geld. Dementsprechend sollte der Kredit bei der Rechnung am besten etwas höher ausfallen. Bedenken Sie, dass ein weiterer Kredit sehr umständlich wäre und wegen der bereits aufgenommenen finanziellen Belastung durch die Baufinanzierung auch schwer zu bekommen.

Eigenkapital ist das A und O
Das Eigenkapital ist ein wichtiger Faktor einer jeden Baufinanzierung. Ihr Eigenkapital stellt die Differenz zwischen Darlehensbetrag und Wert des Objekts dar. Umso mehr Eigenkapital sie einbringen können, umso besser. Denn je mehr Eigenkapital Sie haben, desto geringer fallen die Kreditsumme und die Kreditkosten aus. In Zeiten einer Niedrigzinsphase ist zwar eine Vollfinanzierung möglich, jedoch in keinem Fall ratsam. Sollte die Baufinanzierung schief gehen, sind Sie der große Verlierer. Experten raten dazu, dass das eigene Geld zumindest 20 Prozent des Wertes des Objekts bzw. des Baupreises ausmachen sollte. Wie schon erwähnt: Je mehr, umso besser. Somit agieren Sie etwas unabhängiger der Bank gegenüber und können die Schuld schneller tilgen.

Den aktuellen Sollzins nicht vergessen
Als nächstes müssen Sie den Sollzins berechnen. Am besten Informieren Sie sich dazu vorab im Internet über die aktuellen Konditionen. Diese geben Sie anschließend in den Baudarlehensrechner ein. In diesem Rahmen sollten Sie die Sollzinsbindung nicht vergessen. Ist die Sollzinsbindungsfrist abgelaufen, dann können Sie eine Anschlussfinanzierung in Angriff nehmen.

Anfänglichen Tilgungssatz effizient planen
Und zu guter letzt sollten Sie den anfänglichen Satz der Tilgung effizient planen. Die Rate gibt dabei an, wie viel Prozent des Darlehens Sie im ersten Jahr zurückzahlen müssen. Oftmals setzen die Kreditnehmer diesen viel zu niedrig an, so dass sie anschließend viel zu lange damit beschäftigt sind die Zinsen abzuzahlen, bevor sie endlich den größten Teil des eigentlichen Kredits zurückzahlen. Experten empfehlen einen anfänglichen Satz der Tilgung von zwei Prozent.

Je nach Funktion des Baufinanzierungsrechners können Sie auch weitere Punkte in die Rechnung einfließen lassen, wie beispielsweise das Thema Sondertilgungen. Ob Sondertilgungen erlaubt und auch kostenfrei sind, müssen Sie mit Ihrer Bank vereinbaren und unbedingt mit in den Kreditvertrag aufnehmen. Da dies nicht immer angeboten wird, müssen Sie hierbei besonders achtsam sein. Wenn nun der Baudarlehensrechner die Ergebnisse liefert, können Sie diese als eine etwaige Orientierung verwenden. Mit Hilfe des Rechners können Sie nun unter anderem sehen wie lange Sie den Kredit abzahlen müssen und natürlich lassen sich davon auch die monatlichen Raten ablesen. Auch können Sie mit Hilfe dieses Werkzeugs prüfen, wie viel Sie bereits nach Ablauf der Zinsbindung abbezahlt haben. Nun können Sie grob kalkulieren wie eine Anschlussfinanzierung aussehen könnte.

Alle wichtigen Eingaben auf einen Blick
Darlehenssumme und Wert des Objektes
Aktuelle Sollzinsen recherchieren oder aus dem vorliegenden Angebot entnehmen
Tilgungssatz beachten und eher höher ansetzen
Ergebnisse liefern Überblick zu Laufzeit und monatlichen Raten
So sichern Sie Ihr Baudarlehen ab
Da niemand weiß was die Zukunft bringt, ist eine gute Absicherung das A und O. Plötzliche Arbeitslosigkeit beispielsweise kann die Kreditnehmer in eine finanzielle Notlage katapultieren und die Privatinsolvenz könnte eine mögliche Folge sein. Für diesen Fall wird eine Restschuldversicherung bzw. eine Risikolebensversicherung abgeschlossen. Sie können dabei auch eine Kapitallebensversicherung in Angriff nehmen. Hier sind die Raten zwar wesentlich höher, dafür erhalten Sie die Versicherungssumme aber auch ausgezahlt. Doch auch weitere Immobilien, Finanzprodukte wie Aktien oder Anleihen sowie Bürgschaften können ebenso zur Absicherung dienen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*